Besondere Trauungen 2017 in Freiburg

Bei den Eheschließungen gab es im vergangenen Jahr einige Kuriositäten. So war bei einer Hochzeit der Trauzeuge der Braut auch gleichzeitig ihr Ex-Mann.

Bei einer weiteren Eheschließung erschienen Brautpaar und Trauzeugen barfuß. Auf Rückfragen, warum man sich bei der Hochzeit gegen Schuhe entschieden hätte, erklärte die Traugesellschaft, dass die Braut keine passenden Schuhe zu ihrem Kleid gefunden hätte und man kurzerhand solidarisch auch barfuß gehen wollte.

Zu einem ganz besonderen Zeitpunkt heiraten wollten zwei Freiburgerinnen, eine von ihnen ursprünglich aus Köln. Sie entschieden sich für eine Trauung am 11.11. um 11 Uhr und erschienen auch beide verkleidet. Die eine in blauer Lockenperrücke, die andere in einem Ganzkörper-Bärenkostüm. Das Austauschen der Ja-Worte sollte dann aber ohne Maske stattfinden.

Insgesamt drei Trauungen fanden im vergangenen Jahr wegen lebensbedrohlicher Erkrankung in der Klinik oder zu Hause statt, eine im Gefängnis.

Quelle: baden.fm

Eheschließungen in Freiburg 2017

Bei den Eheschließungen geht der Trend in Freiburg weiter nach oben. Mit fast 1.200 Hochzeiten hat es 2017 so viele Ja-Worte gegeben, wie seit zehn Jahren nicht mehr.

Dabei sind auch erstmals 28 gleichgeschlechtliche Ehen mit in die Statistik eingeflossen – den Rekord hätte Freiburg dabei aber auch schon ohne sie geknackt. Überraschenderweise war der Dezember 2017 als Trautermin noch beliebter als die traditionellen in den Sommermonaten.

Quelle: baden.fm

Vornamen 2017 in Freiburg und Umgebung

Viele Eltern werden bei der Suche nach einem Vornamen für ihren Nachwuchs immer kreativer: Dabei wurden fast 2000 unterschiedliche Namen in die Geburtsurkunden eingetragen – das sind noch einmal 90 mehr als im bisher vielfältigsten Vorjahr 2016. Insgesamt liegen aber gerade auch viele klassische Namen wieder voll im Trend.

Wir haben hier eine Übersicht über die Namens-Hitliste 2017 aus Freiburg für Sie zusammengestellt:

Die 10 beliebtesten Mädchennamen (nach Häufigkeit):

  • Sophia / Sofia (46x)
  • Clara / Klara (40x)
  • Hannah / Hanna (37x)
  • Lea(h) / Léa (37x)
  • Emma (34x)
  • Emilia (33x)
  • Ella (30x)
  • Marie (30x)
  • Mila (30x)
  • Mia (29x)

Die 10 beliebtesten Jungennamen (nach Häufigkeit):

  • Jakob / Jacob (48x)
  • Ben (45x)
  • David (41x)
  • Leon (41x)
  • Noah (35x)
  • Paul (33x)
  • Jonas (32x)
  • Oskar / Oscar (32x)
  • Max (31x)
  • Felix / Félix (29x)

Zu den ungewöhnlichsten Freiburger Vornamen gehören diesmal etwa die Film-Inspirationen „Pebbles“ (Familie Feuerstein), „Renesmee“ (Twilight) oder auch „Kal-El“ (Superman). Zwei Zwillingsjungen haben letztes Jahr außerdem die Namen „Godstime“ (Zeit Gottes) und „Godspower“ (Kraft Gottes) erhalten.

Quelle: baden.fm