Infos zur Corona-Virus-Pandemie (SARS-Cov‑2)

Lie­be Kun­den,
lie­be In­ter­es­sen­ten,

auch an uns als Co­ver­band ge­hen die ak­tu­el­len Ent­wick­lun­gen rund um den Co­ro­na-Vi­rus nicht spur­los vor­bei. Da wir schon mehr­fach ge­fragt wur­den, wie wir da­mit um­ge­hen, möch­ten wir hier ei­ni­ge Hin­wei­se ge­ben. Spe­zi­ell an alle Kun­den die ge­ra­de ihr Event pla­nen und viel­leicht auch an den ein oder an­de­ren Dienstleister.

Von uns kommt keine Absage. Wir spielen auf allen Events!

So­fern es die Be­hör­den zu­las­sen und wir ge­sund blei­ben, wer­den wir auch wei­ter­hin wie ge­plant auf Ih­rem Event spie­len. Un­ter Be­ach­tung, dass das ört­li­che Ge­sund­heits­amt in Ein­zel­fäl­len auch an­ders ent­schei­den kann, gel­ten für Ver­an­stal­tun­gen in Ba­den-Würt­tem­berg seit 15. Ok­to­ber 2021 fol­gen­de Min­dest­re­ge­lun­gen:

Ba­sis­stu­fe
Hos­pi­ta­li­sie­rungs­in­zi­denz an 5 Werk­ta­gen in Fol­ge < 8,0 und In­ten­siv­bet­ten-Aus­las­tung an 2 Werk­ta­gen in Fol­ge < 250
Warn­stu­fe
Hos­pi­ta­li­sie­rungs­in­zi­denz an 5 Werk­ta­gen in Fol­ge > 7,9 oder In­ten­siv­bet­ten-Aus­las­tung an 2 Werk­ta­gen in Fol­ge > 249
Alarm­stu­fe
Hos­pi­ta­li­sie­rungs­in­zi­denz an 5 Werk­ta­gen in Fol­ge > 11,9 oder In­ten­siv­bet­ten-Aus­las­tung an 2 Werk­ta­gen in Fol­ge > 389
pri­va­te Events
(z. B. Ge­burts­ta­ge, Hochzeiten)
ohne wei­te­re Regelungen1 Haus­halt + 5 wei­te­re Personen*1 Haus­halt + 1 wei­te­re Person*
öf­fent­li­che Events
(z. B. Kon­zer­te, Stadt­fes­te, Be­triebs- /​ Ver­eins­fei­ern)

Al­ter­na­tiv “Op­ti­ons­mo­dell” vom Ver­an­stal­ter wähl­bar (2G ohne Be­schrän­kung der Per­so­nen­an­zahl und Ka­pa­zi­tät oder 5.000 Pers. + 50% der dar­über hin­aus­ge­hen­den Ka­pa­zi­tät, max. je­doch 25.000 Pers.)
In­door
3G, KN, HK, M
er­for­der­lich

Out­door
KN, HK, M
er­for­der­lich
3G ab 5.000 Pers. oder wenn Min­dest­ab­stand nicht einhaltbar
In­door
3G + PCR-Test für Un­ge­impf­te, KN, HK, M
er­for­der­lich

Out­door
3G, KN, HK, M
er­for­der­lich

In­door
2G, KN, HK, M
er­for­der­lich

In­door
2G, KN, HK, M
er­for­der­lich



re­li­giö­se Events
(z. B. kirch­li­che Trau­un­gen, Taufen)
ohne wei­te­re
Re­ge­lun­gen
ohne wei­te­re
Re­ge­lun­gen
ohne wei­te­re
Re­ge­lun­gen
Quel­le: Baden-Württemberg.de

*Ge­impf­te und Ge­ne­se­ne, Per­so­nen bis ein­schließ­lich 17 Jah­re so­wie Per­so­nen, die sich aus me­di­zi­ni­schen Grün­den nicht imp­fen las­sen kön­nen, wer­den nicht mit­ge­zählt. Paa­re, die nicht zu­sam­men le­ben, zäh­len als ein Haus­halt. Bei Fei­ern in Re­stau­rants gel­ten zu­dem die ent­spre­chen­den Re­ge­lun­gen für die Gas­tro­no­mie. Für ge­mie­te­te Ver­an­stal­tungs­räu­me ohne ei­ge­ne Gas­tro­no­mie gel­ten die Re­ge­lun­gen der Kon­takt­be­schrän­kun­gen in den je­wei­li­gen Stu­fen. An der Ver­an­stal­tung teil­neh­men­des Ser­vice-Per­so­nal (z. B. Mu­si­ker) ist bei der Be­rück­sich­ti­gung der in der Warn-/Alarm­stu­fe gel­ten­den Be­schrän­kun­gen grund­sätz­lich mit­zu­zäh­len, so­fern nicht ge­impft oder genesen.

3G Nach­weis­lich ge­impft, ge­ne­sen oder ge­tes­tet
M – Re­ge­lun­gen der Mas­ken­pflicht be­ach­ten
KN – Da­ten­ver­ar­bei­tung erforderlich

2G – Nach­weis­lich ge­impft oder ge­ne­sen
HK – Hy­gie­nekon­zept erforderlich

Was passiert, wenn Ihre Veranstaltung wegen des Corona-Virus nicht stattfinden darf?

Soll­ten Ein­schrän­kun­gen wel­che eine Durch­füh­rung nicht mög­lich ma­chen auch wei­ter­hin bzw. wie­der gel­ten, kon­tak­tie­ren Sie Ihre Dienst­leis­ter. Die­se wer­den die Si­tua­ti­on si­cher­lich ver­ste­hen und ge­mein­sam mit Ih­nen an ei­ner best­mög­li­chen Lö­sung arbeiten.

Sollten Sie Ihre Veranstaltung vorsorglich absagen?

Auch wenn wir Ih­nen die­se Ent­schei­dung nicht ab­neh­men kön­nen, ra­ten wir Ih­nen drin­gend da­von ab. Wir müs­sen alle ab­war­ten, wie es wei­ter­geht. Wenn Sie Ihre Ver­an­stal­tung vor­sorg­lich ab­sa­gen, weiß niemand:

  • ob es ge­setz­lich not­wen­dig war
  • auf wel­ches Da­tum das Event si­cher ver­scho­ben wer­den kann
  • wann sich die Lage wie­der deut­lich ent­spannt

Bei ei­ner vor­sorg­li­chen Ab­sa­ge – im Ge­gen­satz zu ei­ner ge­setz­li­chen An­ord­nung – kön­nen Stor­nie­rungs­kos­ten auf Sie zu­kom­men. In un­se­rem Fall in der Höhe der ver­ein­bar­ten Fest­ga­ge. An­de­re Dienst­leis­ter se­hen das un­se­rer Er­fah­rung nach ähn­lich. Spre­chen Sie da­her un­be­dingt zu­nächst mit al­len ge­buch­ten Dienst­leis­tern und ins­be­son­de­re mit Ih­rer Location.

“Ent­fällt (…) die Ver­an­stal­tung durch Ver­trags­bruch oder durch Selbst­ver­schul­den ei­ner der bei­den Par­tei­en, zahlt die­se der an­de­ren Par­tei eine Kon­ven­tio­nal­stra­fe in Höhe der ver­ein­bar­ten Fest­ga­ge. Im Fal­le hö­he­rer Ge­walt oder Krank­heit – wel­che die Ver­trags­er­fül­lung für min­des­tens eine der bei­den Par­tei­en un­mög­lich macht – er­lischt die­se Ver­ein­ba­rung ent­schä­di­gungs­los. Hier von un­be­rührt blei­ben be­reits er­brach­te Leis­tun­gen (z. B. Be­sich­ti­gung, Or­ga­ni­sa­ti­on etc.). Die­se be­rech­nen wir mit max. 50 % der im An­ge­bot aus­ge­wie­se­nen Aufwandspauschale.”

Gast­spiel­ver­trag Gent­le Ses­si­on “All­ge­mei­ne Bestimmungen”

Was passiert wenn Musiker der Band sich anstecken oder in Quarantäne kommen sollten?

Trotz al­ler Vor­sichts­maß­nah­men ist na­tür­lich auch das eine mög­li­che Si­tua­ti­on. Für den Fall der Fäl­le kön­nen wir zum Glück auf ein gro­ßes Netz­werk von pro­fes­sio­nel­len Aus­hil­fen zu­rück­grei­fen. Hier sind wir auch sehr be­müht eine Lö­sung zu fin­den, da­mit Ihr Event den­noch statt­fin­den kann.

Fazit

Ruhe und Ver­nunft statt Pa­nik. Soll­te Ihre Ver­an­stal­tung nicht wie ge­plant statt­fin­den kön­nen, wer­den wir ge­mein­sam eine Lö­sung fin­den. Kon­tak­tie­ren Sie uns ger­ne je­der­zeit. Wir freu­en uns von Ih­nen zu hören/​lesen. Blei­ben Sie gesund.