Babyboom im Breisgau

In Frei­burg sind 2017 so vie­le Kin­der zur Welt ge­kom­men, wie noch nie­mals zu­vor. Mit über 5540 Ge­bur­ten gibt es hier in­zwi­schen so­gar noch mehr frisch ge­ba­cke­ne El­tern als im bis­he­ri­gen Re­kord­jahr 1966.

Alter Rekord aus den 60ern wurde noch einmal übertroffen

Seit ei­ni­gen Jah­ren klet­tern die Ge­bur­ten­zah­len in der Stadt be­reits deut­lich nach oben, mel­det das städ­ti­sche Stan­des­amt am Frei­tag (26.01.2018). In sei­ne Zah­len fließt da­bei nicht nur der Nach­wuchs der ei­ge­nen Bür­ger mit ein — son­dern alle Kin­der, die in­ner­halb der Stadt­gren­zen ge­bo­ren und be­ur­kun­det wer­den. Rund die Hälf­te al­ler Ba­bys kommt da­bei aus Fa­mi­li­en aus dem di­rek­ten Frei­bur­ger Um­land.

Die jüngs­te Mut­ter war da­bei 14 Jah­re alt und die äl­tes­te 48. Bei den Män­nern ist dies­mal auch ein 70-Jäh­ri­ger zum Va­ter ge­wor­den. Die Mut­ter des Kin­des war in die­sem Fall 44 Jah­re jün­ger als er.

Quel­le: baden.fm