Feuriger Heiratsantrag gone wrong

Ein feu­ri­ger Hei­rats­an­trag im Pfäl­zer­wald hat Feu­er­wehr und Po­li­zei in Neu­stadt an der Wein­stra­ße auf den Plan ge­ru­fen. Zu­rück bleibt eine of­fe­ne Fra­ge.

Es hat­te al­les mit ei­ner ro­man­ti­schen Ab­sicht am Frei­tag­abend an­ge­fan­gen: Ein jun­ger Mann hat­te um die Hand sei­ner Freun­din an­ge­hal­ten und der Ro­man­tik we­gen ein klei­nes Feu­er in ei­ner Scha­le ent­zün­det, wie die Po­li­zei am Sams­tag mit­teil­te. Was dann pas­sier­te, war wohl eher nicht ge­plant.

Zeugen riefen die Feuerwehr

Zeu­gen rie­fen die Feu­er­wehr. Als die Ein­satz­kräf­te im Wald bei dem jun­gen Paar an­ka­men, sa­hen sie eine klei­ne Scha­le, in der ein La­ger­feu­er brann­te. Dar­auf­hin lösch­ten sie das Feu­er.

Dem jun­gen Mann habe man dar­auf­hin er­klärt, dass es ins­be­son­de­re we­gen der hoch­som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren und der da­mit ein­her­ge­hen­den Tro­cken­heit sehr ge­fähr­lich und ver­bo­ten sei, ein of­fe­nes Feu­er im Wald zu ent­zün­den.

So hatte er sich seine Zukunft wohl nicht vorgestellt

Er be­kommt nun eine An­zei­ge we­gen der „fahr­läs­si­gen Her­bei­füh­rung ei­ner Brand­ge­fahr“. Die wich­tigs­te Fra­ge ist al­ler­dings noch of­fen: Wie sei­ne Freun­din auf den spek­ta­ku­lä­ren An­trag re­agier­te.

Quel­le: SWR3 /​ Lau­ra Bisch