Vornamen 2017 in Freiburg und Umgebung

Vie­le El­tern wer­den bei der Su­che nach ei­nem Vor­na­men für ih­ren Nach­wuchs im­mer krea­ti­ver: Da­bei wur­den fast 2000 un­ter­schied­li­che Na­men in die Ge­burts­ur­kun­den ein­ge­tra­gen — das sind noch ein­mal 90 mehr als im bis­her viel­fäl­tigs­ten Vor­jahr 2016. Ins­ge­samt lie­gen aber ge­ra­de auch vie­le klas­si­sche Na­men wie­der voll im Trend.

Wir ha­ben hier eine Über­sicht über die Na­mens-Hit­lis­te 2017 aus Frei­burg für Sie zu­sam­men­ge­stellt:

Die 10 beliebtesten Mädchennamen (nach Häufigkeit):

  • So­phia / So­fia (46x)
  • Cla­ra / Kla­ra (40x)
  • Han­nah / Han­na (37x)
  • Lea(h) / Léa (37x)
  • Emma (34x)
  • Emi­lia (33x)
  • Ella (30x)
  • Ma­rie (30x)
  • Mila (30x)
  • Mia (29x)

Die 10 beliebtesten Jungennamen (nach Häufigkeit):

  • Ja­kob / Ja­cob (48x)
  • Ben (45x)
  • Da­vid (41x)
  • Leon (41x)
  • Noah (35x)
  • Paul (33x)
  • Jo­nas (32x)
  • Os­kar / Os­car (32x)
  • Max (31x)
  • Fe­lix / Fé­lix (29x)

Zu den un­ge­wöhn­lichs­ten Frei­bur­ger Vor­na­men ge­hö­ren dies­mal etwa die Film-In­spi­ra­tio­nen “Peb­bles” (Fa­mi­lie Feu­er­stein), “Re­nes­mee” (Twi­light) oder auch “Kal-El” (Su­per­man). Zwei Zwil­lings­jun­gen ha­ben letz­tes Jahr au­ßer­dem die Na­men “God­sti­me” (Zeit Got­tes) und “God­s­power” (Kraft Got­tes) er­hal­ten.

Quel­le: baden.fm